Gemüsebrühe selber machen

Absolutes Must-Have in der Küche: Brühepulver

vegetatien facile-Brühepulver
Brühepulver

Brühepulver muss man unbedingt immer in der Küche haben. Dieses ist vegan, kommt ohne Glutamat, Aromen, Zucker und gehärtete Fette aus und wird ausschließlich aus besten Kraütern und Gewürzen gemacht.

Im Gegensatz zu meinem Gemüsebrüheextrakt, welches man selbstverständlich auch für die Zubereitung einer Suppe oder zum Würzen verwenden kann, besteht dieses Brühepulver nicht aus frischem Gemüse sondern ausschließlich aus Kräutern und Gewürzen.

Suppe oder Soße

Damit kann man im Handumdrehen eine einfache Brühe herstellen oder zusätzlich zerstampfte Kartoffeln oder Nudeln hinzufügen, um es in eine richtige Suppe zu verwandeln. Außerdem kann man damit Soßen würzen oder anderen Gemüsegerichten mehr Geschmack verleihen: Gemüsepüree, Quiche, gedämpftes oder gebratenes Gemüse, vegetarische Bratlinge etc…

Dabei ist die Zubereitung total einfach und, vorausgesetzt, man hat bereits alle notwendigen Zutaten im Gewürzregal, ist das Brühepulver auch innerhalb von ein paar Minuten fertig.

Mein Rezept ergibt ungefähr die Menge für ein kleines Marmeladenglas. Kühl und dunkel gelagert hält sich das Brühepulver sehr lange, daher ist es selbstverständlich möglich, eine größere Menge davon zuzubereiten.

 

Zutaten

Die benötigten Zutaten für das Brühepulver

Brühepulver
Die bunten Zutaten

1/2 TL Sumak (Rhus Coriaria). Dabei handelt es sich um ein säuerliches Gewürz aus dem Mittleren Osten, welches man hauptsächlich in orientalischen Läden finden kann. Manchmal kann man auch in Bioläden fündig werden, da das Gewürz mittlerweile seinen Weg in die westliche Küche gefunden hat. Auch wenn dieses Gewürz den Geschmack der fertigen Brühe schön unterstreicht ist es nicht unbedingt notwendig für die Zubereitung.

1/2 TL Majoran (oder Oregano, das macht keinen großen Unterschied, da beide zur selben Pflanzengattung gehören)

1/2 TL Thymian (am besten getrocknet, da der Thymian aber sehr wenig Wasser enthält kann er auch frisch verwendet werden)

1 Glas Hefe (normales Trinkglas) (entweder in Pulver- oder Flockenform, das macht keinen Unterschied)

1 kleiner TL gemahlenen Pfeffer

1 EL Paprika edelsüß

1 getrocknetes Salbeiblatt

2 EL feines Salz

 2 TL Kurkuma (wegen seinen positiven Eigenschaften und seiner schönen Farbe)

Alle Zutaten im Mixer miteinander vermischen, bis ein gleichmäßiges feines Pulver entsteht. Ganz wie gewünscht erhält man so ein schönes gelbes Pulver, das sowohl geruchlich als auch geschmacklich auf ganzer Linie überzeugt!

Brühepulver
Ein schönes feines Pulver

Noch ein kleiner Verbesserungsvorschlag

Eigentlich ist das Rezept bereits fertig, allerdings finde ich, dass man den Geschmack mit ein bisschen Oliven- oder Kokosöl verbessern kann, da Fett bekanntermaßen ein Geschmacksträger ist. Hierfür genügt es, 1 EL Oliven- oder Kokosöl hinzuzufügen. Anschießend die trockenen Zutaten und das Öl solange mit den Fingern verreiben, bis das Öl komplett aufgesogen ist.

Wenn man das Pulver für eine große Tasse einfache Brühe verwendet (hierfür 1 Löffel Pulver mit heißem Wasser aufgießen) kann es sein, dass sich die Gewürze am Boden absetzen. Das liegt daran, dass die Gewürze nicht chemisch behandelt wurden, sodass sie sich im Wasser auflösen würden. Dies kann man durch gelegentliches Umrühren jedoch ganz einfach beheben (so isst man einerseits etwas Gesundes und trainiert nebenbei auch noch seine Muskeln 🙂 ). Der Vorteil: man nimmt all die guten Inhaltsstoffe der Gewürze auf).

Einige Personen, die die Brühe probiert haben, meinen, dass sie nach Hühnerbrühe schmeckt! Probiert es am besten aus und bildet Euch Eure eigene Meinung!

vegetatien facile-Brühepulver
Das fertige Brühepulver

Das war‘s für heute.

Genießt den Sommer, egal ob im Schwimmbad, am Meer oder in den Bergen. Bis zum nächsten Mal, wenn ich wieder einen Küchentipp oder ein Sommerrezept mit Euch teile.

Uebersetzung: Katrina Klier